· 

Wir wollen Regenbogenmamis werden

Wir sind Meri und Sabi, ein homosexuelles Paar, das eine Familie gründen möchte.

Wir sind Meri und Sabi, Regenbogenmamis in Spe. Sabi (links im Bild) kümmert sich hauptsächlich um diese Seite, aber Meri(rechts) wird auch ab und zu ihren Senf dabeigeben.

Wir sind 29 und 26 Jahre jung, seit 2017 ein Paar und leben in NRW. Meri hat einen technischen Beruf und Sabi arbeitet im Gartencenter und ist Autorin (und jetzt auch Bloggerin, haha <3).

Um das Ganze für den folgenden Text einfacher zu gestalten: Ich bin Sabi. Hi. :)

 

Wie viele Paare wünschen wir uns für unsere gemeinsame Zukunft ein schönes Heim, einen Hund und mindestens ein Baby. Das Heim erwartet uns bereits. Im April ziehen wir nämlich um, in eine EG-Wohnung mit Garten, großer Terasse, Doppelgarage und - natürlich! - Kinderzimmer. Dann fehlen noch der Hund und das Baby. Einen Hund zu finden sollte nicht das Problem sein. Allerdings wollen wir damit warten, bis wir auch genug Zeit für ihn haben. Er soll ja nicht den ganzen Tag alleine zuhause sein. Darum werden wir damit vorerst noch warten.

Bezüglich Baby sieht der aktuelle Plan aus wie folgt: Wir suchen uns einen Samsenspender und versuchen es über eine sogenannte Heiminsemination, d.h. wir versuchen die Befruchtung selbst zuhause durchzuführen. Zugegeben, die Chancen sind geringer als wenn man das in einer Klinik machen lässt, aber wie Meris Geschwister bereits bewiesen haben, sind die Frauen in ihrer Familie sehr fruchtbar und deshalb wollen wir es erstmal so versuchen. Zumal eine küstliche Befruchtung in einer Klinik auch nicht gerade günstig ist - vor allem wenn mehrere Versuche nötig sind. Wir empfinden auch die Klinikatmosphäre nicht sonderlich romantisch und hoffen, dass wir es auch zuhause in trauter Zweisamkeit hinkriegen.

Meri soll das Kind austragen. Zum Einen wegen den oben genannten Gründen und zum Anderen, weil sie auch kein Problem damit hat - im Gegensatz zu mir. Ich wollte immer Kinder haben, aber nie selbst bekommen. Keine Ahnung wieso, aber alleine bei der Vorstellung einen Kopf aus mir rauszupressen, bekomme ich Schweißausbrüche... Und ich kann schon nächtelang nicht schlafen, wenn ich eine Impfung bekomme o.ä. Mit anderen Worten: Ich bin eine Memme. Gut, dass mein Schatz die Aufgabe das Kind zu bekommen also bereitwillig übernimmt.

Das ist dann aber unweigerlich mit einem anderen Punkt verknüpft: der Stiefkindadoption. Und das ist nur möglich wenn wir verheiratet sind, was uns wieder zu unserer ToDo-Liste führt. Heiraten als Punkt auf der ToDo-Liste. Klingt doof, aber so ist es eigentlich nicht. Schließlich lieben wir uns und möchten ohnehin unsere Leben zusammen verbringen. Vor der Hochzeit stehen aber Heiratsanträge an. Damit keiner traurig ist ((fast) jedes Mädchen träumt schließlich von einem tollen Antrag. Da spielt die Sexualität keine Rolle), haben wir uns darauf geeinigt, dass wir beide einen Antrag machen. Ganz ohne Druck oder irgendwas natürlich. Ich finde das süß und bin sehr glücklich damit. Mal sehen wer den ersten Schritt macht... Ihr könnt gespant sein. ;)

 

Jedenfalls möchten wir euch hier über die Verwirklichung unserer Familienträume auf dem Laufenden halten. Wir wissen ja selbst, wie schwer und kompliziert das Alles für gleichgeschlechtliche Paare ist, und deshalb möchten wir von unseren Erfahrungen berichten. Vielleicht könnt ihr ja früher oder später davon profitieren, wenn ihr ebenfalls eure eigene kleine Regenbogenfamilie gründen wollt.

 

~~~

 

Falls ihr gerne mehr Infos hättet, was Regenbogenfamilien überhaupt sind, schaut mal hier rein: Was sind Regenbogenfamilien?

Kommentare: 2
  • #2

    Regenbogenmamis (Samstag, 17 August 2019 09:22)

    Hallo Manuka,

    vielen lieben Dank für deinen Kommentar! :D
    Wir werden wahrscheinlich einen Spender über Portale suchen, bzw. mittlerweile gibt's ja Samenbanken, bei denen man online bestellen kann. Allerdings werden wir allerdings im Mai nächstes Jahr erstmal heiraten und nach den Flitterwochen geht der Spaß dann erst richtig los. Deshalb sind wir noch nicht zu 100% durchgeplant. ;)

    Deinen Blog werde ich mir nachher mal anschauen. :)

    Liebe Grüße!
    Sabi

  • #1

    Manuka Goldtopf (Mittwoch, 14 August 2019 19:01)

    Hallo ihr zwei,
    ich bin zufällig auf Euren Blog gestoßen und wünsche Euch viel Erfolg bei der Realisierung eures Kinderwunsches :-) Ich bin ebenfalls Regenbogenmami und blogge unter https://goldtopf.wordpress.com Möchtet ihr den Samenspender aus eurem eigenem Umfeld rekrutieren, oder sucht ihr über Portale? Habt ihr eine gute gynäkologische Praxis, die euch begleitet?
    Liebe Grüße,
    Manuka